• 191024 Planung Trischendamm
  •  MG 5889
  •  MG 5927
  • 200820 Badestrand BruunMöllers

Herzlich willkommen!

Friedrichskoog steht für entspannten, naturnahen und gesunden Erlebnisurlaub und hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Gästen einzigartige Naturerlebnisse zu bieten. Um dies zu erreichen und auch zukünftig ein attraktives Urlaubs- und Ausflugsziel zu bleiben, wurde ein Umsetzungsmanagement eingerichtet, dass sich mit der touristischen Neuausrichtung der Gemeinde beschäftigt. Damit Sie als Einheimischer oder Leistungsträger vor Ort von dieser touristischen Entwicklung in gleichem Maße profitieren, benötigen wir Ihre Unterstützung.  

Deswegen haben wir für Sie auf den folgenden Seiten Wissenswertes über das Umsetzungsmanagement, die Hintergründe und weitere Dokumente zusammengestellt und werden Sie hier über Neuigkeiten und aktuelle Entwicklungen informieren. Begleiten Sie Friedrichskoog auf seinen neuen Wegen und unterstützen Sie Ihren Ort bei diesem Entwicklungsprozess.  

Sie habe eine Frage oder Anregung? Dann setzen Sie sich gerne mit unserem Umsetzungsmanagement in Verbindung.       

Rasenfläche anstelle des Tennisplatzes

Seit 2018 beschäftigt die Gemeindevertretung das Thema der Umgestaltung des Tennisplatzes in einen Multifunktionsplatz in Friedrichskoog-Spitze. Aufgrund der damaligen Kostenermittlung wurde jedoch erst einmal Abstand von dieser Idee genommen. Im Rahmen des sich gerade in Arbeit befindlichen Konzeptes für die Umgestaltung des Kurparks, ist der zukünftige Multifunktionsplatz jedoch schon berücksichtigt. Bis zur Realisierung des Konzeptes wurde für die Übergangszeit entschieden, den Tennisplatz zurückzubauen und in eine Rasenfläche umzuwandeln. Damit konnte Ende letzten Jahres begonnen werden.

Neues Parkleitsystem für die Seehundstation

Im Rahmen der Entwicklung des Hafenareals soll der Parkraum zentral auf die nord-östliche Hafenseite zusammengefasst und der Besucherverkehr über ein Leitsystem bereits an wichtigen Verkehrsknoten geregelt werden. Nun wurden erste Aspekte hinsichtlich eines Parkleitsystems realisiert. Dabei galt es vor allem die Parkproblematik an der Seehundstation zu entzerren und die Gäste zum Hafenparkplatz (P1 + P2) zu lenken. Da die Verbindung der Hafenseiten durch die geplante Brücke noch aussteht, werden die Gäste nun über eine gesonderte Beschilderung und Bodenmarkierungen innerhalb von 10 Gehminuten vom Parkplatz zur Seehundstation geführt.

Aufruf Regionalbudget 2021

Bereits im letzten Jahr ist die Einführung des Regionalbudgets auf sehr positive Resonanz gestoßen, sodass 2020 18 Projekte in der AktivRegion Dithmarschen gefördert und umgesetzt werden konnten. Auch dieses Jahr gibt es wieder die Möglichkeit, Anträge für "Kleinstprojekte" zu stellen, die bis zum Ende des Jahres umsetzbar sind. Sowohl Gemeinden und Gemeindeverbände als auch natürliche Personen und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts sind antragsberechtigt. Die Förderquote beträgt 80 %. Gefördert werden beispielsweise die Gestaltung von dörflichen Plätzen, Straßen, Wegen und Freiflächen, die Erhaltung und Gestaltung von Gebäuden inkl. Garten- und Hofflächen, die Schaffung und Verbesserung von Freizeit- und Naherholungseinrichtungen, der Abriss von Bausubstanz im Innenbereich, die Investitionen von Kleinstunternehmen oder ländliche Infrastruktur zur Erschließung der landwirtschaftlichen und touristischen Potenziale. Die Antragsunterlagen müssen bis zum 31.03.2021 eingereicht werden. Für Fragen und Beratung steht Regionalmanager Hans Christian Friccius von der AktivRegion Dithmarschen unter Tel.  0481 21 22 556 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

friedrichskoog logo
amt marne logo
kreis dithmarschen logo
dithmarschen tourismus logo
nordsee tourismus
metropolregion hamburg logo

gefördert von

sh melur logo